Offizieller Partner des Forums
User Online (1): aiYana
Als registrierter Benutzer darfst Du im Forum auch schreiben (Fragen stellen und an Diskussionen teilnehmen). Auch stehen Dir als registrierter Benutzer etliche Möglichkeiten zur Verfügung, die Du sonst nicht sehen kannst. Eine Registrierung ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich und kann jederzeit auch wieder beendet werden.
Bitte melden Sie sich im Forum an - und beachten Sie unsere Anzeigen

Dieses Forum finanziert sich ausschliesslich über Werbung.
Diese Werbeeinblendung verschwindet wenn Sie sich im Forum angemeldet und eingeloggt haben.

nagerforum.com / Ratten / Ratten - Haltung/Pflege / Einpaar Fragen zur Haltung :) - Gestartet von Rinanagerforum.com - Einpaar Fragen zur Haltung :)
In diesem Thread befinden sich 11 Posts.
AntwortenDruckansicht
Offline
Rina
Einpaar Fragen zur Haltung :) - 06.08.2013, 14:13:11 nach oben
Profil von Rina
12 Posts - Kleiner Nager
Hallo zusammen,
in einem anderen Thread habe ich schon nachgefragt ob man Ratten eigentlich in einem Weinkeller halten könnte.
Ich weiß es klingt erstmals vielleicht schlimm aber ich erklär schon noch alles ;)
Also..
Der Weinkeller hat einen Eingangsraum mit etwa 12 m² und dieser Eingangsraum ist wärmer als der hintere Teil des Kellers
er hat im Sommer etwa 18-24 grad und im Winter 12 grad
es gibt in diesem Keller Stromanschluss und keine sorge es wird kein Wein mehr gebraut oder so ;)
Der Keller würde etwas renoviert werden und ich würde den Ratten eine heizung für den Winter aufstellen, eine Tageslichtlampe, falls es im Winter doch zu düster wird sowie eine Wärmelampe.
Also von der Temperatur würde alles passen ;)
Im Somme würde ich die eine Flügeltüre öffnen, und dann kommt sehr viel Licht rein aber keine Zugluft
Ich würde Ratten aus der Umgebung aufnehmen, die dringend ein Zuhause brauchen da sie sonst als Futtertiere weitergegeben werden oder ausgesetzt werden und diese Tiere würde ich dann auf einer eigens errichteten Website und in Foren vermitteln oder Paten finden, die einen teil der Kosten übernehmen würden.
Der Weinkeller liegt nur wenige meter von meinem Zuhause entfernt und ich kann am Schulweg immer vorbeischauen und nach der schule dort meine Zeit verbringen.
Schimmeln tut da auch nichts.
Ich habe mich schon seeeeeeehr gut über Ratten und auch Mäuse informiert und kann gut mit ihnen umgehen

Glaubt ihr dieses Projekt macht Sinn?
Würde es Leute geben die dieses kleine "Tierheim" unterstützen würden?
HAbe ich etwas von wegen Haltung und so vergessen?

Superliebe Grüße
RinaRiu
Für diesen Post bedanken!
Offline
Lupine
Einpaar Fragen zur Haltung :) - 06.08.2013, 14:39:02 nach oben
Profil von Lupine Usergalerie anzeigen
5484 Posts - Nagerpräsident

Ninchen-süchtig :-)

Auszeichnungen:
2. Platz BdM 2013
2.Platz BdM 06/10
Ja, zum Beispiel die laufenden Kosten. Da wären zum einen die Stromkosten, die du nicht unterschätzen darfst. Dazu die Futterkosten und die Kosten für Einstreu und Beschäftigungsmaterial, der größte Posten jedoch dürften die Tierarztkosten sein (Kastrationen, Behandlungen - das kostet nicht weniger, nur weil die Tiere klein sind!)

Ein weiteres Problem ist, den Ratten eine angemessene Unterkunft zur Verfügung zu stellen. Sie sind ja sehr intelligent, brauchen auch Bewegung und auch Anregungen damit sie sich nicht langweilen.

Ein weiteres Problem sind Quarantänemöglichkeiten. Hast du nur einen einzigen Raum zur Verfügung, können sich mitunter Krankheiten über den gesamten Bestand ausbreiten. Besser wären zwei getrennte Räume, von denen einer als Quarantäneraum fungiert. Tiere aus unklaren Haltungsbedingungen sollten grundsätzlich immer eine Quarantänezeit von mindestens 2 Wochen unterzogen werden, um den eigentlichen Bestand nicht zu gefährden.

Da meine Schwägerin früher Ratten gehalten hat, weiß ich auch dass eine Integration von neuen Tieren in ein bestehendes Rudel nicht immer einfach ist und Fachkunde erfordert. Mit zunehmender Zahl an Pfleglingen kann das schnell zum Problem werden.
Lupine und die Langohren von der Nini-Ranch:
Jule und Wuschel und Leo hinter der Regenbogenbrücke und Willy bei Melanie

nagerforum.com - Team-Mitglied

Für diesen Post bedanken!
Offline
Rina
Einpaar Fragen zur Haltung :) - 06.08.2013, 14:50:56 nach oben
Profil von Rina
12 Posts - Kleiner Nager
Hallo,
Wegen den Stromkosten das zahlen meine Eltern und meine Schwester arbeitet bei der VetMed und bekommt alles seeehr billig ;)
Den Käfig da hätten wir schon einen riesigen der eigentlich für 6-8 Ratten sein soll aber wir haben dann immer nur 4 und darauf beschränken wir uns dann auch
Also es gibt den großen Eingangsraum und dahinter einen etwas kleineren Raum wo ein kleines Seiten fenster ist

Lg Rina
Für diesen Post bedanken!
Offline
Lupine
Einpaar Fragen zur Haltung :) - 06.08.2013, 15:04:37 nach oben
Profil von Lupine Usergalerie anzeigen
5484 Posts - Nagerpräsident

Ninchen-süchtig :-)

Auszeichnungen:
2. Platz BdM 2013
2.Platz BdM 06/10
Du brauchst, wenn du tatsächlich eine Notstation betreiben willst, mindestens 2 Käfige. Es kann immer einmal sein, dass entweder ein Gruppenmitglied plötzlich separiert werden muss, oder - was auch leider recht wahrscheinlich ist - wenn die Leute erst mal mitgekriegt haben dass du Tierschützerin bist, wirst du unter Umständen irgendwann mal einen Karton mit lebendigem Inhalt vor der Tür finden. Mit hoffentlich noch lebendigem Inhalt

Wichtig ist auch, dass die Versorgung während der Urlaubszeit oder während eines krankheitsbedingten Ausfalls deinerseits gesichert ist, darum musst du dich auch noch kümmern. Kann deine Schwester oder können deine Eltern dich vertreten, wenn du krank bist? Und wie ist es mit Urlaub? Du wirst es vermutlich nie schaffen, deine Mini-Notstation während der Urlaubszeit leer zu bekommen, eine Vermittlung von Notfellchen ist nicht planbar. Das kann dauern, oder es kann sich sehr plötzlich noch ein Neuzugang einfinden.

Wichtig ist auch vorab zu klären was mit nicht oder sehr schwer vermittlungsfähigen Tieren passieren soll (behindert, chronisch krank). Planst du eine Gnadenbrot-Gruppe?
Lupine und die Langohren von der Nini-Ranch:
Jule und Wuschel und Leo hinter der Regenbogenbrücke und Willy bei Melanie

nagerforum.com - Team-Mitglied

Für diesen Post bedanken!
Offline
bonzo
Einpaar Fragen zur Haltung :) - 06.08.2013, 21:05:38 nach oben
Profil von bonzo Uservorstellung anzeigen Usergalerie anzeigen
2820 Posts - Admin

Kleiner Prinz
Administrator

Auszeichnungen:
3.Platz BdM 03/2014
3.Platz BdM Juni 2013
1. Platz BdM 10´12
Ich würde erst mal nicht so viel Geld in Renovierungen investieren.
Probiere es erst mal aus.
Lupine hat recht, daß die Anzahl der Gehege und deren artgerechte Einrichtung Deine Aufnahmekapazität begrenzt. Fange einfach mal ganz klein an. Dann siehst Du nach ein paar Monaten auch, welche laufenden Kosten auf Dich oder Deine Eltern zukommen.

Wenn Du tagsüber die Flügeltüren öffnest, dann sollten die Gehege auf jeden Fall katzensicher sein. So gut kannst Du gar nicht aufpassen, als daß da nicht mal eine Katze reinschaut.

Die Temperatur müßte so in Ordnung gehen, aber eine vernünftige Beleuchtung als Tageslichtersatz würde ich für wichtig halten. Wobei Ratten und Mäuse als Höhlenbewohner vielleicht keinen so großen Lichtanspruch haben.
suum cuique - das Schwein quiekte (oder auch aus dem Lateinischen: Jedem das Seine, preußischer Wahlspruch)
nagerforum.com - Administrator

Für diesen Post bedanken!
Offline
Rina
Einpaar Fragen zur Haltung :) - 07.08.2013, 09:33:08 nach oben
Profil von Rina
12 Posts - Kleiner Nager
Hallo
Also meien Schwester ist 21 und kann wenn ich krank bin sich um die Tiere kümmern und meine Nachbarn sind auch lange Freunde und würde im Urlaub aufpassen, da sie immer im anderen Monat wegfahren als wir.
Also wegen den Käfigen da hätt ich schon einen großen und einen kleinen und dann vesorg ich mir noch einen Großen für den Notfall.
Wenn manche Tiere wirklich nicht vermittelt werden kann ich sie auch in Maßen aufnehmen
Also drei fixe Tiere die vielleicht alt oder krank sind könnte ich haben und drei bis vier zu vermitteln

Lg Rina
Für diesen Post bedanken!
Offline
Lupine
Einpaar Fragen zur Haltung :) - 07.08.2013, 10:23:10 nach oben
Profil von Lupine Usergalerie anzeigen
5484 Posts - Nagerpräsident

Ninchen-süchtig :-)

Auszeichnungen:
2. Platz BdM 2013
2.Platz BdM 06/10
Das hört sich insgesamt schon mal gut an

Bleibt noch eine letzte Frage: Wirst du Pflegestellen-Versager? Das ist eine ernstzunehmende Gefahr, wegen der sich der eine oder andere schon überschätzt hat, dass man die Tiere so lieb gewinnt dass man sie nur noch schwer wieder hergeben kann.

In einigen seltenen Fällen führt das dazu, dass sich immer mehr Tiere ansammeln, da der Wunsch zu helfen ja nicht einfach so verschwindet. Bitte also deine Familie, dich in solchen Fällen auf den Boden der Tatsachen zurückzuholen, damit deine Hilfsbereitschaft nicht zu Problemen führt.

Und dann steht deinem Wunsch, Pflege- und Vermittlungsstelle zu werden, nichts mehr im Weg.

Du solltest vielleicht noch versuchen, Kontakt aufzunehmen (möglichst in deiner Umgebung) zu Kleintierhilfsorganisationen die auf Ratten oder Mäuse spezialisiert sind. Sie können bei der Vermittlung helfen und sie können dir auch zur Seite stehen wenn es um Vergesellschaftungs- oder Gesundheitsprobleme geht. Rat wirst du dort sicher gern bekommen - finanzielle Unterstützung solltest du eher nicht erwarten, denn diese Organisationen sind privatfinanziert bzw. auf Spenden angewiesen und die Mitglieder stecken oft genug eine ganze Menge eigenes Geld hinein neben der Arbeit. Genau so wie es bei dir wohl laufen wird.
Lupine und die Langohren von der Nini-Ranch:
Jule und Wuschel und Leo hinter der Regenbogenbrücke und Willy bei Melanie

nagerforum.com - Team-Mitglied

Für diesen Post bedanken!
Offline
ephemera
Einpaar Fragen zur Haltung :) - 07.08.2013, 11:03:11 nach oben
Profil von ephemera Usergalerie anzeigen
977 Posts - Tierliebhaber

ephemera

Auszeichnungen:
3.Platz BdM 11/2013
2. Platz BdM 09/13
2.Platz BdM-Wettbewerb 03
Ich finde das toll, wie Du Dich engagierst!!
Ich würde mir allerdings noch die Frage stellen, ob ich der psychischen Belastung gewachsen bin. Sobald Du mit Deiner Pflegestelle bekannt bist, kann es gut passieren, dass Du mehr Tierleid zu sehen bekommst, als Dir lieb ist. Wenn ich hier im Forum so mitkriege, mit was für Situationen Tierheim-Mitarbeiter und andere Tierschützer konfrontiert werden, wird mir oft ganz anders.. Ich hoffe, Du hast ein "dickes Fell" und lässt Dich nicht unterkriegen!
In welcher Region lebst Du denn?! Vllt gibt es in Deiner Nähe einen User, der Ratten- und/oder Tierschutzerfahrung hat oder Dir beim Kontakte knüpfen helfen kann?! Ich würde, wie Lupine schon schrieb, unbedingt versuchen mit anderen Organisationen zusammen zu arbeiten..
Viel Glück und alles Gute für Dein Vorhaben und halte uns au dem laufenden!!
Für diesen Post bedanken!
Offline
Rina
Einpaar Fragen zur Haltung :) - 07.08.2013, 21:01:04 nach oben
Profil von Rina
12 Posts - Kleiner Nager
Der Originalpost war vom Wed 07.08.2013, 19:00

Vielen dank euch allen!
Ihr habt mir sehr geholfen und sobald ich dieses Projekt mal richtig in Gang bekomme berichte ich euch davon ;)
Wegen der Belastung dachte ich mir es wäre vielleicht gar nicht soo schlecht sich daran zu gewöhnen denn ich will Tierärztin werden und da muss man auch einiges aushalten..
Ich wohne in 1210 Wien Stammersdorf also wenn ihr auch dort in der Nähe wohnt oder jemanden kennt > nur her mit den Kontakten ;)

Lg Rina


Nachtrag: Wed 07.08.2013, 21:01

Ach ja und noch etwas:
Also von wegen Platz und Gehege > da hätte ich von beiden genug
Könnte ich dann eventuell Ratten und Mäuse sowie zum Beispiel Meeris als Urlaubsbetreuung aufnehmen?
Hatte schon selbst Meeris also kenn ich mich da auch gut aus ;)
Dann könnte ich noch etwas Geld für dieses Projekt dazuverdienen aber halt nur in den Ferien wo ich Zeit habe und eh den ganzen Tag zuhause rumlieg

Lg Rina
Für diesen Post bedanken!
Offline
Lupine
Einpaar Fragen zur Haltung :) - 08.08.2013, 09:22:58 nach oben
Profil von Lupine Usergalerie anzeigen
5484 Posts - Nagerpräsident

Ninchen-süchtig :-)

Auszeichnungen:
2. Platz BdM 2013
2.Platz BdM 06/10
Schweinis würde ich nicht zusammen mit den Ratten im selben Raum halten, das ist Stress für beide Seiten. Für Urlaubsbetreuungen gilt auch das gleiche wie für Neuankömmlinge für die Notstation: bitte getrennt von anderen Tieren halten! So wäre es ideal. Denn ein Halter der seine Lieblinge jemand anderem anvertraut, möchte sie natürlich nicht mit unerwünschten Mitbringseln wieder zurück bekommen.

Was das dazuverdienen betrifft, setz dich bitte mit deinen Eltern zusammen. Ich weiß nicht wie die Bestimmungen bei euch sind, in Deutschland gibt es ein paar üble mögliche Fallstricke sowohl im Gewerberecht als auch im Steuerrecht, die oft übersehen werden. Da geht es um Fragen wie: Ist das schon ein Gewerbe, wenn man gelegentlich Urlaubspflegetiere aufnimmt? Wer darf das altersmäßig, muss bei Jugendlichen ein Erwachsener die Verantwortung übernehmen? Sind die Einnahmen zu versteuern? Das solltet ihr vorsichtshalber vorher klären, damit es nicht möglicherweise eine unangenehme Überraschung gibt.
Lupine und die Langohren von der Nini-Ranch:
Jule und Wuschel und Leo hinter der Regenbogenbrücke und Willy bei Melanie

nagerforum.com - Team-Mitglied

Für diesen Post bedanken!
Offline
Biene07
Einpaar Fragen zur Haltung :) - 09.08.2013, 06:03:12 nach oben

Gast
schön, das Du soetwas machen möchtest. Aber baue doch erst einmal ein Projekt auf. Sprich Notstation und dann kannst Du Dir über Urlaubsbetreuung Gedanken machen.
Eines richtig anfangen und auch zuende bringen und dann den nächsten Schritt.
Ich sage Dir es ist nicht leicht mit dem ganzen Tierelend fertig zu werden. Ich spreche aus Erfahrung . Nicht bei Nagern aber bei Hunden. Und man überschätzt sich sehr schnell.

Meine Meinung ist einfach so, das ich mich bei allem nicht mit fremder Hilfe rechnen möchte.Alles was ich hier mache, kann ich alleine schaffen. Denn nicht immer sind dann die Zusagen von Hilfe auch zur Stelle , wenn es nötig ist.
Berichte mal weiter und stelle doch mal Fotos ein.
LG
BIENE
Für diesen Post bedanken!

Achtung! Der letzte Beitrag in diesem Thread liegt mehr als einen Monat zurück! Bitte hier nur noch bei wichtigen Ergänzungen schreiben.

Forum wechseln
Forum wechseln zu:

-- Nagerforum 5.00.180907 (c) Jens Weber 2017 / basierend auf Powie's PSCRIPT Forum 1.24p / © Thomas Ehrhardt, 2000-2004 --

(c) 2000-2018 by nagerforum.com, Redaktion: Jens