Offizieller Partner des Forums
User Online (0):
Als registrierter Benutzer darfst Du im Forum auch schreiben (Fragen stellen und an Diskussionen teilnehmen). Auch stehen Dir als registrierter Benutzer etliche Möglichkeiten zur Verfügung, die Du sonst nicht sehen kannst. Eine Registrierung ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich und kann jederzeit auch wieder beendet werden.
nagerforum.com - User - Index
nagerforum.com - User
Kategorie:
Suchbegriff:

Übersicht : Mäuse
Frage: Vor dem Mauskauf, wie erkennt man gesunde Mäuse?
Antwort: Wer möchte, dass eine Maus lange lebt, nimmt sich eine gesunde und vitale Maus.



Wie erkennt man gesunde Mäuse?

Vor allem sollte man mit dem Kauf warten, bis die kleinen Mäuse aus dem Floh-alter heraus sind.

Viele Defekte zeigen sich erst dann.



Leider verkaufen die meisten Geschäfte die Mäuse ausschließlich im Floh-alter.



Warum? Es sind zumeist Futtermäuse für Reptilien, und in der Größe, lassen sie sich leichter schlucken.



Unter Futtermäusen findet man selten eine, mit guten Genen.

(Es kann allerdings sein. Drum schreibe ich hier, was man beim Kauf beachten sollte.)



Was soll es für eine Maus sein, wie soll sie aussehen?

Wenn man sie nur beobachten und nicht anfassen darf.



Eine Maus

- von großer, langer und schlanker Gestalt (kleinwüchsige Mäuse sind vielleicht niedlicher, aber haben eine recht kurze Lebenserwartung)

- mit großen Ohren

- großen ausdrucksstarke Augen

- einem gepflegten, glänzenden, und glattem Fell

- von Wesen her, eher lebhaft



Man sollte eine Maus vor dem Kauf selbst anfassen und untersuchen können. Ist dass nicht erlaubt, dann sollte man darum bitten, die Maus in einen Transportkäfig zu geben, um sie besser anschauen, und vor allem auch anhören zu können, weil man beabsichtigt sie zu kaufen.



Man achte auf:

Festen Kot. (Durchfall ist für eine Maus lebensgefährlich, wenn er nicht behandelt wird)

Haltung des Kopfes (ist er schief, ist die Maus ernsthaft krank)



Beim Halten ans Ohr:

Niesen, Schnattern oder knackende und pfeifende Atemgeräusche

(das deutet auf eine Krankheit in fortgeschrittenem Statdium hin, die mit Antibiotika behandelt werden muss)



Was ist noch schlecht?



Beim genaueren hinsehen:

krankhafte Abmagerung

krankhaft gesträubtes, struppiges oder fettiges Fell (ist eine Maus nicht mehr in der Lage sich zu putzen, ist sie krank)

watschelnder Zehenspitzengang

entzündete Augen

fehlendes oder beschädigtes Tasthaar

zu dünnes, lückenhaftes oder fehlendes Fell

Entzündungen oder akute Wunden

deformierte oder fehlende Gliedmaßen

fehlende Krallen



Unterernährung

Fettleibigkeit

(muss nicht am Futter liegen, kann auch genetisch bedingt sein)



Und schlimmstenfalls:

krampfartige Anfälle (Epilepsie)

Tumore

Parasitenbefall



In den Fällen, lässt man besser die Finger weg, von der Maus.



Stellt man allerdings einen Knickschwanz fest, ist das gesundheitlich für die Maus meist nicht bedenklich.

Man könnte mit dem Verkäufer auf Grund dessen höchstens einen geringeren Preis erhandeln.



Wenn man auf all dies achtet, kann man die Mäuse heraussuchen, die die Chance haben, richtig alt zu werden.

Bei einer Farbmaus, ca 2 Jahre.



Jedoch, ne Garantie die gibt es nie.



So long



und viel Spaß beim Mäusekauf.



Eure Julia





- Editiert von Tierarzthelferin am 06.06.2006, 13:06 -




Nachtrag: Tue 06.06.2006, 13:28



Vielen Dank für das Verschieben des Beitrages.

Es tut mir leid, dass ich nicht gleich die Richtige Sparte dafür gefunden habe.



Hier noch Infos zum Copyright:



Diesen Text habe ich vor einigen Wochen als Flugblatt geschrieben und vor einem Zoohandel verteilt,

da in meinem Ort ein Zoohandlungsgeschäft (um nicht geschäftsschädigend zu sein darf ich den Namen nicht nennen) vermehrt totkranke, behinderte, geschwächte und von Parasiten befallene Kleintiere verkaufte und auch in Inzucht weitervermehrte.



Bei den Krankheiten und Missbildungen die ich ansprach orientierte ich mich an meiner eigenen Erfahrung mit Mäusen und Mausaustellungen.

Einige Dinge stimmen daher mit den Berwertungskriterien für Mäuse des Deutsche Mäuse - Rassezuchtverein Muroidea DMRM e.V. überein, nach denen etliche Züchter Mäuse auf Ausstellungen bewerten, welche ich aber nur vom "hören-sagen" kenne.

Quelle: Post von Tierarzthelferin aus dem Forum
Autor: Jens@nfc - Letzte Änderung: 13.06.2006, 10:08 - Edit
Letzte Änderungen / Frage stellen / Admin

FAQ Info's
FAQ's in der Datenbank: 1009 - FAQ's warten auf Bearbeitung: 4 -
-- Powie's PSCRIPT FAQ 1.04 © Thomas Ehrhardt, 2003 --

(c) 2000-2018 by nagerforum.com, Redaktion: Jens