Offizieller Partner des Forums
User Online (0):
Als registrierter Benutzer darfst Du im Forum auch schreiben (Fragen stellen und an Diskussionen teilnehmen). Auch stehen Dir als registrierter Benutzer etliche Möglichkeiten zur Verfügung, die Du sonst nicht sehen kannst. Eine Registrierung ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich und kann jederzeit auch wieder beendet werden.
Neue Berichte und Änderungen für die Nagerinfos schicke bitte per Email an moderator@nagerforum.com.
Veröffentlichte Berichte werden mit 5 Gurken belohnt. Die Berichte können als Text, HTML oder Word-Datei eingesendet werden. Gerne auch mit Bildern.
nagerforum.com - User - Abgebrochene Zähne beim Hamster - Seite 1 -
Artikel > Hamster
Abgebrochene Zähne beim Hamster - Seite 1

Normalerweise ist mein kleiner Dsungare Ray gegen morgens um 11 Uhr wach und dreht ein paar runden in seinem Laufrad, aber an diesem Tag tapste er nur ganz verstört durch die Gegend. Nun gut dachte ich mir, heute ist mal wieder Zeit für einen Mehlwurm, also Gehege aufmachen, Hamsterchen auf die Hand laufen lassen, auf dem Schreibtisch absetzen und Mehlwürmchen holen. Ich gab ihm nun also den Mehlwurm und war ziemlich überrascht.
Es sah eher nach Spielen aus als nach allem anderen. Er versucht den Mehlwurm ständig zu packen, in den Mund zu stecken, aber der haute dauernd ab und irgendwann verlor Ray die Lust an ihm.
Naja gut, dachte ich mir, dann hat er grad keine Lust auf Mehlwürmer, also Hamsterchen wieder ins Gehege gepackt. Dann schauen wir mal nach dem Gemüse von gestern..mh nichts angerührt…komisch.
Auch abends, war der Kleine früher wach als sonst und reagierte nur ehr langsam und zögernd auf meine Stimme, was für ihn schon ziemlich ungewöhnlich war.
Ich ließ ihn erstmal auf meinem Schreibtisch laufen um ihn ganz genau beobachten zu können, er sammelte das Futter was überall versteckt war zwar ein, aber ich hörte ihn diesmal nicht etwas davon fressen. Nun gut, schon sehr komisch alles, aber wird schon nichts sein.
Da er seinen Mehlwurm ja nicht gefressen hatte am Morgen, versuchte ich es erneut, aber auch diesmal sah es nach spielen aus und auch diesmal verlor er irgendwann die Lust.
Okay..was machen wir denn da..mh..Sonnenblumenkerne! Ja die liebt Ray abgöttisch, also einen geholt und angeboten, er nahm das den Kern, spielte etwas mit rum und stopfte sich das Teil einfach nur in die Backentaschen.
Gut, noch mal probiert, aber diesmal wollte ich den Kern zwischen den Fingern festhalten.
Erschreckend war, dass mein kleiner Ray kaum Kraft hatte mir den Kern aus den Fingern zu nehmen.
Nun war klar, an den Zähnen oder im Mund stimmte irgendwas nicht.
Ich versuchte also einen Kern über seinen Kopf zu halten um die Zähne sehen zu können, klappte aber nicht so wie es sollte.
Es war Abends, kein Tierarzt mehr offen und wenn was war, dann konnte es noch nicht lange sein. Ich ließ Ray noch eine Weile laufen und setzte ihn dann wieder ins Gehege.
Zur Sicherheit, raspelte ich das Stück Karotte, das Stück Apfel und das Stück Gurke.
Ray stürzte sich direkt auf den Gemüsebrei und schlabberte eifrig die Hälfte weg.

Am nächsten Tag, rief ich gleich beim TA an und sprach ab, dass ich gegen 19 Uhr vorbei kommen wollte.
Beim Tierarzt angekommen, schilderte ich erstmal die Lage und meine Vermutung.
Er nahm den kleinen hoch und tastete in vorsichtig ab, auch die Backentaschen, die zum Glück völlig leer waren, also ne Verklebung mit Futter lag schon mal nicht vor.
Nun packte der TA Ray im Nackenfell und stützte ihn mit der Handfläche ab, um sich das Mäulchen genau anzusehen und meine Vermutung bestätigte sich. Die oberen Nagezähne waren abgebrochen und die unteren ein wenig zu lang, da sie ja ohne die oberen nicht abgenutzt werden konnten. Folglich musste das schon mehr als einen Tag sein, hätte mri früher auffallen sollen.
Das Zahnfleisch war leicht verletzt und ein wenig entzündet.
Der Tierarzt, kürzte die unteren Schneidezähne und verschrieb mir Baytril, das ist ein Antibiotikum.
Ich ließ mir dann noch eine kleine Tube BeneBac verschreiben, was man bei Antibiotikum gut zugeben kann, da Antibiotika oft auf die Verdauung schlagen und BeneBac das ein wenig ausgleicht. Natürlich war klar, dass ich den Kleinen nun mit Brei ernähren musste, also besorgte ich mir eine kleine Kaffeemühle und zur Sicherheit zuckerfreien und milchfreien 3Korn-Baby-Brei.
Zu Hause angekommen, erstmal nachgeforscht und dann doch beschlossen auf das Antibiotikum zu verzichten. Ray hatte keinen Mundgeruch, das hatte ich überprüft, also erstmal lieber weglassen (aber auch die Tage danach musste der Mundgeruch jeden Tag überprüft werden).
Nun musste ich erstmal die Bestandteile des Futters in die Kaffeemühle reinpacken und schön fein zermahlen. Auch die Kräuter hab ich damit zermahlen.
Dann mit Wasser verschiedene Kombinationen aus Futterbrei hergestellt… ich glaub ich hatte am Anfang 10 Schälchen mit verschiedenen Breien im Gehege stehen um zu schauen was der Kleine mag. Auch das Gemüse musste natürlich weiterhin zu Brei verarbeitet werden.
Alles in allem fand ich dann zwei Kombinationen von Brei die Ray mochte und zwar der aus Kleinsämereien und der aus Kleinsämereien gemischt mit Kräutern (jedoch nur mit ganz wenig Kräuter drin, waren zu viele drin, rührte er es nicht an).
An tierischem Eiweis bekam er nur noch weiche Sachen die er schlabbern konnte. Einmal einen zerkleinerten Mehlwurm den er auslutschte (ja hört sich ein wenig eklig an , ich weiß  )
Nach ca. 7 Tagen hörte ich es im Gehege knacken und beim Auslauf versuchte ich gleich einen Sonnenblumenkern zu geben und siehe da, er hat ihn geöffnet.

Leider hat mein Kleiner durch den Brei, da er viel Futter zu sich genommen hatte in der ganzen Zeit, weil ja alles so schön komprimiert war, richtig zugenommen.
Mittlerweile ist er zwar wieder auf einem normalen Gewicht, aber mein Gott…das war vielleicht ein Mops 

Leider hatte Ray kurz danach etwas Pech und hat sich direkt eine Augenentzündung zu gezogen, aber davon mehr in „Wenn das Äuglein auf einmal ganz rot und dick ist“.



Daniela Braun/ Traumfaengerin 30.März 06
Autor: Traumfängerin 0 Kommentare Druckansicht
Letzte Änderung: 03.04.2006, 12:18 Angesehen: 110779 -

-- PSCRIPT Artikel 0.98 beta © Thomas Ehrhardt, 2002-2003 --

(c) 2000-2018 by nagerforum.com, Redaktion: Jens