Offizieller Partner des Forums
User Online (0):
Als registrierter Benutzer darfst Du im Forum auch schreiben (Fragen stellen und an Diskussionen teilnehmen). Auch stehen Dir als registrierter Benutzer etliche Möglichkeiten zur Verfügung, die Du sonst nicht sehen kannst. Eine Registrierung ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich und kann jederzeit auch wieder beendet werden.
Neue Berichte und Änderungen für die Nagerinfos schicke bitte per Email an moderator@nagerforum.com.
Veröffentlichte Berichte werden mit 5 Gurken belohnt. Die Berichte können als Text, HTML oder Word-Datei eingesendet werden. Gerne auch mit Bildern.
nagerforum.com - User - Haltungsbedingungen von Degus - Seite 1 -
Artikel > Degus
Haltungsbedingungen von Degus - Seite 1

Degus sind sehr gesellige Tiere und daher NIEMALS alleine gehalten werden, immer min. zu zweit.

Auch sollte auf eine Pärchenhaltung ganz verzichtet werden, da es genug Degus gibt, die kein Zuhause haben und im Tierheim sitzen. Auch ist das Kastrieren von Männchen sehr kompliziert, da sich erstens nicht so viele Tierärzte mit Degus auskennen und zweitens die Anatomie der Degus ein Kastrieren erschwert.

Am besten eignen sich daher gleichgeschlechtliche Gruppen, wobei hier das Geschlecht egal ist, beide Geschlechter vertragen sich untereinander gut und das Geschlecht spielt auch bei der Zähmung keinerlei Rolle.

Der Käfig sollte für 2-3 Tiere min. eine Größe von 100x50x100 aufweisen. Ich empfehle hier einen selbstgebauten Käfig. Die handelsüblichen Käfige haben Plastikschalen, die sehr leicht von degus zerstört werden können und bringen nicht die nötige Größe mit. Volieren eignen sich auch. Degus klettern recht gerne also sollte auch auf eine Höhe geachtet werden. Auch hier gilt die Regel: Je größer desto besser!

Die Inneneinrichtung sollte folgendes beinhalten: Futternapf, Trinkflasche, Schlafhäuschen, Sandbad, Kletter- und Nagemöglichkeiten wie Wurzeln, Äste, Steine, Korkröhren etc., evt. ein Laufrad (kein wirkliches Muss, ich halte es für sinnvoll).

Zu den Einrichtungsgegenständen sei gesagt je abwechslungsreicher desto besser. Hier kann der Fantasien freien Lauf gelassen werden. Alle Gegenstände müssen gut befestigt sein, so dass keines der Tiere erschlagen werden kann.
Äste werden öfters ausgetauscht werden müssen, da die Tiere sehr gut nagen können und dies auch sehr oft tun. Wer seinen Tieren ein Laufrad bereitstellen möchte, der sollte auf eine entsprechende Größe achten, die min. 30 cm Durchmesser beträgt.

Auch sollte das Laufrad auf einer Seite Geschlossen sein und es muss darauf geachtet werden, dass keines der Tiere eingeklemmt werden kann.

Das Sandbad sollte täglich zur Verfügung stehen.
Autor: Wussels 0 Kommentare Druckansicht
Letzte Änderung: 06.04.2004, 18:17 Angesehen: 115895 -

-- PSCRIPT Artikel 0.98 beta © Thomas Ehrhardt, 2002-2003 --

(c) 2000-2018 by nagerforum.com, Redaktion: Jens