Offizieller Partner des Forums
User Online (0):
Als registrierter Benutzer darfst Du im Forum auch schreiben (Fragen stellen und an Diskussionen teilnehmen). Auch stehen Dir als registrierter Benutzer etliche Möglichkeiten zur Verfügung, die Du sonst nicht sehen kannst. Eine Registrierung ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich und kann jederzeit auch wieder beendet werden.
Neue Berichte und Änderungen für die Nagerinfos schicke bitte per Email an moderator@nagerforum.com.
Veröffentlichte Berichte werden mit 5 Gurken belohnt. Die Berichte können als Text, HTML oder Word-Datei eingesendet werden. Gerne auch mit Bildern.
nagerforum.com - User - Kaninchen-Steckbrief - Seite 1 -
Artikel > Kaninchen
Kaninchen-Steckbrief - Seite 1

Allgemeine Informationen zu Kaninchen

Herkunft

Spanien

Sozialleben

gesellig lebend, Gruppenhaltung möglich, keine Einzelhaltung;

Aktiv

Tag- und Dämmerungsaktiv; sehr lebhaft

Größe

Zwergkaninchen: 35 – 45 cm, Grosse Rassen bis 80 cm

Gewicht

Zwergkaninchen ca. 1000-3000 gr., Grosse Rassen bis 10 kg

Lebenserwartung

5 – 10 Jahre

Geschlechtsreife

mit vier bis fünf Monaten

Tragzeit

28 – 31 Tage

Wurfgröße

bis ca. 10 völlig hilflose, nackte und blinde Babies

Rassen

z.Zt. 88 mit 370 Farbschlägen

Gehegegröße

für zwei Zwergkaninchen mindestens 50x120 cm mit täglichem Auslauf (mind. 5 m²) für mindestens 2 bis 3 Stunden

Außenhaltung

Außenhaltung ist grundsätzlich ganzjährig möglich auch hier benötigen die Tiere viel Auslauf; mit Aussenhaltung immer im Frühjahr beginnen

Gehegeausstattung

Trinkflasche oder Napf, Heuraufe, Salzleckstein und Nagerstein, Futternapf, Einstreu, Häuschen oder Korkröhre, nach Möglichkeit Kiste mit Sand zum Scharren und Toilettenkisten mit unterschiedlicher Füllung (z.B. Strohpellets oder feines nicht klumpendes Katzenstreu)

Pflege

bei Außenhaltung täglich auf Verletzungen kontrollieren (droht Madenbefall) ansonsten bedürfen Kaninchen keiner besonderen Pflege; gegebenenfalls Krallen schneiden;

Impfungen

2 x jährlich gegen Myxomatose und Kaninchenschnupfen und einmal jährlich gegen Chinaseuche (RHD)

Ernährung

Spezial-Ninchenpellets (Presslinge aus Kräutern und Gräsern), getrocknete Kräuter (grüner Hafer, Luzerne, Löwenzahn), Petersilie in kleinen Mengen, Endivien, Eisbergsalat, Möhren inkl. Kraut, Äpfel, Wirsing, ab und an Kohlrabiblätter, Maiskolben, Maisblätter, Zweige von Obstbäumen, Weide und Haselnuss, und als Hauptnahrungsmittel Nr. 1 qualitativ hochwertiges Heu;

Sonstiges

Kaninchen sind sehr lebhafte Tiere und haben einen großen Tatendrang; sie können auch sehr zutraulich werden; bei der Haltung ist zu beachten, dass zwei Tiere zusammengehalten werden sollen; hier funktionieren am besten Verpaarungen von Männchen und Weibchen, wobei das Männchen kastriert sein sollte, damit es nicht unaufhörlich Nachwuchs gibt; Männchen können nicht zusammengehalten werden und auch die Gesellschaft von zwei Weibchen ist meist schwierig und muss aufmerksam beobachtet werden, da weibliche Ninchen ein sehr starkes Revierverhalten ausbilden. Diese Probleme bestehen bei grösseren Rudeln nicht

Autor: Tanja@nfc 0 Kommentare Druckansicht
Letzte Änderung: 11.02.2004, 14:26 Angesehen: 9019 -
-- PSCRIPT Artikel 0.98 beta © Thomas Ehrhardt, 2002-2003 --

(c) 2000-2018 by nagerforum.com, Redaktion: Jens